Call for Papers

Software-Design für die AUTOSAR Adaptive Platform ( Vortrag )

Neuartige Optimierungstools für parallele POSIX-Software

Referent: Maximilian Odendahl, Silexica
Vortragsreihe: Automotive 2
Zeit: 07.12.17 15:35-16:15

Zielgruppe

Entwicklung

Themenbereiche

Analyse & Design, Implementierung

Schwerpunkt

Tool

Voraussetzungen

Grundlagenwissen

Kurzfassung

Die Entwicklung von Software für heterogene Multi- und Manycore-Systeme stellt zahlreiche Industrien vor neue Herausforderungen. Im Vergleich zu bestehenden Singlecore-Systemen erfordert der Einsatz moderner Multicore-Systeme neben der funktionalen Verifikation und Migration von Legacy Code eine optimale Verteilung der Software auf die verschiedenen Prozessorkerne der Zielplattform. Diese Herausforderungen vergrössern sich zusätzlich in der Automobilindustrie aufgrund der zeitnahen Einführung der neuen AUTOSAR Adaptive Platform, welches einen Wechsel von OSEK- zu einer POSIX-basierenden Software Entwicklung bedeutet. In diesem Vortrag soll ein neuartige Tool aus dem Bereich der Software Design Automation vorgestellt werden. Es wird sowohl der Nutzen für die Teilnehmer als auch die dahinterstehende Technologie erklärt, welche eine vollautomatische Optimierung und Verteilung einer POSIX-basierenden Software auf eine heterogene Multicore Platform ermöglicht.

Gliederung

Nach einer kurzen Vorstellung moderner Multicore Architekturen, der Adaptive AUTOSAR Platform und des derzeitigen Stands der Programmierung für diesen Standard, wird ein neuartiges Optimierungs- und Analysetool vorgestellt , welches es erlaubt, die stetig steigenden Anforderungen an die Entwickler zu erfüllen. Die Technologie, bestehend aus moderner Compileranalyse und innovativen Heuristiken, wird genauer vorgestellt und anhand von Beispielen in einfacher Art und Weise näher erläutert.

Nutzen und Besonderheiten

Dem Teilnehmer werden die Technologie und Funktionalität eines neuartigen Optimierungs- und Analysetools vorgestellt. Es erlaubt im alltäglichen Einsatz eine deutliche Produktivitätssteigerung, um die stetig zunehmenden Anforderungen an Software-Entwickler erfüllen zu können. Gleichzeitig ermöglicht es in einem frühen Stadium der Entwicklung eine Abschätzung möglicher Performance-, Energie- und Kommunikationsengpässe von paralleler, POSIX-basierender Software. Die Teilnehmer haben anschliessend einen tieferes Verständnis von den Herausforderung im Bereich Multicore, POSIX-basierender Software-Entwicklung und den Möglichkeiten und Grenzen einer vollautomatischen Software-Verteilung auf die AUTOSAR Adaptive Platform. Die Technologie soll auf dem ESE Kongress exclusiv zum ersten Mal vorgestellt werden.

Über den Referenten

Maximilian is on a mission to solve the productivity gap of multicore processors, one of the biggest challenges today in electronics. He is co-founder and CEO of Silexica, offering the SLX technology for automatic parallelization, mapping workloads to heterogeneous hardware and software-hardware co-design. He has received a Computer Engineering diploma from RWTH Aachen University in 2010 and has joined the Institute for Communication Technologies and Embedded Systems (ICE) afterwards as a full-